February 29, 2024

Am Bahnhof in Rapperswil-Jona entgleiste am Dienstagmorgen ein Güterzug. Ein News-Scout hat den Moment hautnah miterlebt.

Am Dienstagmorgen entgleiste ein Zug am Bahnhof Rapperswil-Jona.Ein News-Scout war zum Zeitpunkt vor Ort. «Der Brezelkönig und alles drumherum rumpelten», beschreibt der News-Scout die Situation.Nach Meinung des News-Scouts fuhr der Güterzug über einen Stopper. «Verletzt wurde meiner Meinung nach niemand.»

Darum gehts

  • Am Dienstagmorgen entgleiste ein Cargo-Zug beim Bahnhof Rapperswil-Jona.

  • Ein News-Scout hat den Moment miterlebt.

  • Laut dem News-Scout ist dabei niemand verletzt worden.

Eigentlich wollte Pascal Kubli (31) am Dienstagmorgen nur kurz beim Brezelkönig am Bahnhof Rapperswil-Jona stoppen und sich etwas zu essen kaufen. «Als ich vor dem Stand war, bemerkte ich, wie der Boden und alles drumherum anfing zu rumpeln.»

Zuerst habe er sich nichts dabei gedacht. Dennoch neugierig über das Gerumpel ging der 31-Jährige ums Eck und schaute nach. «Ein Güterzug, der Maschinen für Gleisarbeiten transportierte, fuhr über den Prellbock», beschreibt Kubli das Erlebte.

Der tonnenschwere Zug habe dabei die Strasse beim Bahnhof mehrere Meter aufgerissen, einen Aschenbecher mitgerissen und ein Haus touchiert. «Meiner Ansicht nach wurde dabei zum Glück niemand verletzt», sagt Kubli weiter.

Keine Auswirkungen auf den Reiseverkehr

Auf Anfrage bestätigt SBB-Mediensprecher Moritz Weisskopf die Vermutung des News-Scouts: «In Rapperswil ist eine Lokomotive bei einem Rangiermanöver in einen Prellbock gefahren. Verletzt wurde niemand.» Der Unfallhergang wie auch das Schadensausmass seien aktuell noch nicht bekannt. «Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle wurde aufgeboten. Das Ereignis hat keine Auswirkungen auf den Reiseverkehr», so Weisskopf abschliessend. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *