February 25, 2024

Am Donnerstagmorgen kollidierte am Zollikerberg eine 33-jährige Autofahrerin mit der Forchbahn. Die Frau sowie ein Hund wurden ärztlich versorgt.

Die 33-jährige Autofahrerin wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.Die 33-jährige wollte über ein Zugtrassee abbiegen, bevor sie mit dem Zug kollidierte. Die genauen Ursachen für den Unfall sind gemäss Kapo Zürich zurzeit unklar. 

Darum gehts

  • 33-jährige Autolenkerin nach einem Verkehrsunfall im Spital.

  • Am Donnerstagmorgen kollidierte die Frau mit einem Zug. Ihr Fahrzeug drehte sich daraufhin auf die Seite. 

  • Der Unfall führte zu einem grösseren Rückstau und Unterbrüchen im Bahnverkehr. 

Am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr kollidierte am Zollikerberg ein Personenwagen mit einem Zug. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Zürich fuhr eine 33-jährige Motorfahrzeuglenkerin auf der Forchstrasse Richtung Zürich. Als sie über das Zugtrassee in die Trichtenhauser Strasse abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit der in Richtung Zürich fahrenden Forchbahn. Wieso es genau zum Unfall gekommen ist, ist laut Kapo Zürich zurzeit unklar.

Durch den Zusammenstoss drehte sich der Personenwagen auf die Seite. Die Lenkerin wurde dabei leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebraucht werden. Ein ebenfalls im Auto anwesender Hund wurde vom Tierrettungsdienst abgeholt.

Stau und unterbrochener Bahnverkehr

Der Verkehrsunfall und die damit verbundene Neugierde der vorbeifahrenden Fahrzeuglenkenden sorgten für kurze Zeit für grösseren Rückstau. Der Bahnverkehr der Forchbahn wurde zwischenzeitlich unterbrochen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *