July 20, 2024

In der Nacht auf Mittwoch kam es zu zwei Selbstunfällen. Der Autofahrer vom Unfall in Villmergen wurde leicht verletzt. Beide Lenker waren jedoch stark alkoholisiert und mussten den Führerausweis sofort abgeben.

In Villmergen verunfallte in der Nacht auf Mittwoch ein stark alkoholisierter 43-jähriger Brite. Passiert ist es auf dem Bierkellerweg. In der gleichen Nacht krachte ein stark alkoholisierter 62-Jähriger in eine Verkehrstafel. Den Führerausweis musste er auf der Stelle abgeben.

Darum gehts

  • In der Nacht auf Mittwoch verunfallten im Kanton Aargau zwei Autolenker. 

  • Beide waren stark alkoholisiert. 

  • Beide dürfen auf Schweizer Strassen nicht mehr fahren. 

In der Halloween-Nacht kam es im Kanton Aargau zu zwei Selbstunfällen. Gegen 22.30 Uhr fuhr ein 43-jähriger Brite in Villmergen auf dem Bierkellerweg. Auf dem Nachhauseweg kollidierte er mit seinem blauen Honda mit einer Stützmauer. Durch den Aufprall rollte das Fahrzeug noch in ein parkiertes Auto, an dem leichter Sachschaden entstand.

Der Fahrzeuglenker wurde beim Unfall leicht verletzt. An seinem Auto entstand Totalschaden. Der 43-Jährige war stark alkoholisiert, sein ausländischer Führerausweis wurde ihm für die Schweiz gesperrt.

Führerausweisentzug in Abtwil

Um Mitternacht, fuhr dann ein 62-jähriger Mann in Abtwil auf den Kreisel an der Auwerstrasse. Kurz vor dem Einmünden krachte der weisse Mercedes in eine Verkehrstafel. Die umgeknickte Tafel beschädigte noch leicht ein vorbeifahrendes Auto. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand lediglich Sachschaden. Auch der Mercedes-Fahrer war stark alkoholisiert und musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Beide Unfallfahrzeuge wurden durch Abschleppunternehmen abtransportiert. Die beiden verantwortlichen Lenker werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *