June 21, 2024

Am Dienstagabend kam es im Kreis 10 zu einem Streit zwischen mehreren Personen, bei dem Schüsse gefallen sind. Die Stadtpolizei sucht Zeugen.

Am Dienstagabend kam es im Zürcher Kreis 10 zu einer Schussabgabe. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.Nach einem Streit im Bereich Imfeldstrasse/Lettenstrasse soll es zur Schussabgabe gekommen sein.

Darum gehts

  • Am Dienstagabend kam es im Bereich Imfeldstrasse/Lettenstrasse zu einen Streit zwischen mehreren Personen.

  • Die Polizei traf auf einen 15-jährigen verletzten Jugendlichen.

  • Im Verlaufe des Streits wurde eine Faustfeuerwaffe gezogen.

  • Es kam zur Schussabgabe.

  • Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Am Dienstagabend, kurz nach 19.15 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung über eine verletzte Person an der Wasserwerkstrasse ein. Mehrere Patrouillen rückten aus und trafen vor Ort auf einen verletzten 15-jährigen Jugendlichen, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitteilt.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei hatten zuvor mehrere Personen im Bereich Imfeldstrasse/Lettenstrasse einen Streit. Im Verlaufe dieses Streits zog offenbar eine Person eine Faustfeuerwaffe.

Schüsse abgegeben

Das hatte zur Folge, dass die anderen Beteiligten in diverse Richtungen davonrannten und die Person mit der Waffe Schüsse auf die Flüchtenden in Richtung stadteinwärts abgab. Auf seiner Flucht zog sich der 15-Jährige Verletzungen am Bein zu. Dass Personen durch die Schüsse verletzt wurden, sei bis jetzt nicht bekannt, teilt die Polizei weiter mit. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt. Für eine umfassende Spurensicherung wurden Spezialistinnen und Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich aufgeboten.

Polizei sucht Zeugen

Personen, die am Dienstagabend, 24. Oktober, um etwa 19.15 Uhr Beobachtungen zum geschilderten Ereignis im Bereich Imfeldstrasse/Lettenstrasse, in unmittelbarer Nähe der Lettenwiese, gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Tel. 058 648 48 48, zu melden. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *