July 13, 2024

In Schlieren kam es auf der Bernstrasse zu einem Motorradunfall, bei dem ein 56-Jähriger sich schwer verletzte.

Gegen Mitternacht kam es zu einem Selbstunfall in Schlieren. Ein 56-jähriger Motorradfahrer verletzte sich dabei schwer.

Darum gehts

  • Auf der Bernstrasse in Schlieren ereignete sich ein Selbstunfall, bei dem ein 56-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

  • Nach der Erstversorgung wurde der 56-Jährige ins Spital gebracht.

  • Die Strasse bei der Unfallstelle wurde für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

In der Nacht auf Samstag kam es auf der Bernstrasse in Schlieren zu einem Selbstunfall, bei dem ein 56-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Das teilt die Kantonspolizei Zürich am Samstag mit.

Der Unfall ereignete sich gegen Mitternacht, als der Mann aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Er wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam umgehend ins Krankenhaus gebracht.

Strasse musste zweieinhalb Stunden gesperrt werden

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die anschliessenden Aufräumarbeiten musste die Bernstrasse zwischen der Goldschlägi- und Engstringerstrasse für etwa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich waren auch die Feuerwehr Schlieren und der Rettungsdienst des Spitals Limmattal im Einsatz, um die Unfallstelle zu sichern und den Verletzten zu versorgen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *