February 29, 2024

Am Samstagabend verlor ein Junglenker die Kontrolle über einen gemieteten Sportwagen und kollidierte mehrfach mit der Autobahneinrichtung. Die Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt.

In der Halbüberdachung Lenzburg kollidierte der 20-Jährige mit dem 570 PS starken Fahrzeug mehrfach mit der Mauer.Der Lenker blieb unverletzt. Am McLaren, welcher nicht mehr fahrbar war, entstand erheblicher Sachschaden. 

Samstagabend, kurz nach 21 Uhr auf der Autobahn: Ein 20-jähriger Mann aus dem Kanton Aargau fährt mit einem gemieteten Supersportwagen von McLaren auf der A1 in Richtung Zürich. In der Halbüberdachung Lenzburg kollidierte der 20-Jährige mit dem 570 PS starken Fahrzeug mehrfach mit der Mauer. Der McLaren kam schlussendlich in verkehrter Fahrtrichtung auf dem Normalstreifen zum Stillstand, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung.

«Durch die Kollision wurde die 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt»

«Durch die Kollision wurde die 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der Lenker blieb unverletzt. Am McLaren, welcher nicht mehr fahrbar war, entstand erheblicher Sachschaden», heisst es weiter. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache aufgenommen. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte das Nichtanpassen der Geschwindigkeit an die Strassenverhältnisse zum Unfall geführt haben. Den Führerausweis auf Probe musste der Fahrzeuglenker noch vor Ort abgeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *