July 20, 2024

Landwirt Peter Meier hat am Dienstagmittag einen Wolf über sein Acker rennen sehen. Der Kanton rät den Landwirten in Rümlang, ihre Tiere in den Stall zu nehmen.

Landwirt Peter Meier hat am Dienstagmittag in Rümlang Zürich einen Wolf gesichtet und gefilmt.Das Raubtier sei über seinen Acker gerannt.Um seine Pferde mache er sich weniger Sorgen. Dafür aber um die Schafe der benachbarten Bauern.

Darum gehts

  • Landwirt Peter Meier hat am Dienstag in Rümlang Zürich einen Wolf gesichtet und gefilmt.

  • Der Kanton Zürich hat die Sichtung des Raubtieres bestätigt.

  • Den Landwirten wird geraten, ihre Tiere nachts in den Stall zu nehmen.

«Ein Tier in dieser Grössenordnung habe ich in freier Wildbahn noch nie gesehen»: Landwirt Peter Meier hat am Dienstag von seinem Fenster aus einen Wolf über seinen Acker in Rümlang ZH rennen sehen. Beim Beobachten des Flughafens sei ihm das grosse Tier in seinem Sichtwinkel aufgefallen, berichtet er «ZüriToday».

Er habe sofort sein Handy gezückt, um den Vorfall zu dokumentieren. Bei der Meldung der Sichtung habe Meier dann allerdings Schwierigkeiten gehabt: «Bei der Jagdverwaltung nahm niemand ab.» Schliesslich habe er sich an die Polizei gewandt.

«Pferde zum Glück zu gross»

Für die Pferde von Peter Meier stelle der Wolf keine Gefahr dar: «Die Pferde sind eine Stufe zu gross für den Wolf.» Der Landwirt mache sich aber Sorgen um die anderen Bauern in Rümlang, die Schafe halten. «Da bemüht man sich, dass die Tiere immer im Freien sind und dann kommt so etwas.»

Wie die Mediensprecherin der Zürcher Baudirektion, Katharina Weber, gegenüber 20 Minuten mitteilte, sind Fachleute zu dem Schluss gekommen, dass es sich wahrscheinlich um einen Wolf handelt. Den Bauern in der Region sei geraten worden, ihre Nutztiere in den nächsten Nächten in den Stall zu nehmen. Für die Bevölkerung bestehe derweil keine Gefahr: «Wölfe meiden den Menschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man einem Wolf begegnet, ist gering.»

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *