May 29, 2024

Drei Teenager im Alter von 13 bis 15 Jahren wurden vom Freitagmorgen bis Sonntagabend vermisst. Am Sonntagnachmittag setzte die Polizei Wärmebildkameras ein.

Zoé StollerDaniel Krähenbühl

Darum gehts

  • Vier Jugendliche aus dem Kanton Schaffhausen wurden seit Freitagmorgen vermisst.

  • Am Sonntagnachmittag suchte die Schaffhauser Polizei aber mit Wärmebildkameras nach ihnen.

  • Am Sonntagabend, gab sie bekannt, dass die vier Teenager im Kanton Neuenburg gefunden wurden.

Vier Jugendliche aus Schaffhausen wurden vermisst. Sie wurden am Freitagmorgen zuletzt gesehen und vermisst gemeldet. Am Sonntagabend gab die Polizei bekannt, dass sie wohlauf im Kanton Neuenburg gefunden wurden.

Freunde von den vier Schaffhauserinnen und Schaffhausern vermuteten, dass sie auf dem Weg nach Spanien waren. Bisher gab es jedoch keine Hinweise darauf, dass diese Theorie stimmt. 

So sah die Suche aus

Cindy Beer, Sprecherin der Schaffhauser Polizei, bestätigt nun auf Anfrage von 20 Minuten, dass in der Nacht auf Sonntag über dem Wald in Siblingen SH ein Helikoptersuchflug stattgefunden hat. «Der Helikopterflug hat im Rahmen der Vermisstenmeldung stattgefunden, der Helikopter war mit Wärmebild- und Infrarotkameras ausgerüstet.» Die Suchaktion sei jedoch negativ verlaufen. 

Aus der Bevölkerung habe man «unzählige Hinweise» erhalten, sagt Beer. «Wir gehen allen Hinweisen nach, die wir erhalten – auch Hinweisen, wonach sich die Jugendlichen ins Ausland abgesetzt haben.» Auch den Helikopterflug über Siblingen habe man aufgrund eines Hinweises durchgeführt.

Am Sonntagabend dann die Entwarnung: Wie die Schaffhauser Polizei mitteilt, wurden die Vier im Kanton Neuenburg «wohlbehalten» gefunden.

Das sagen Freundinnen der Vermissten

Mailey und Alina, enge Freundinnen der vermissten Mädchen, erzählten, die vermissten Buben hätten schon länger davon gesprochen, nach Portugal zu verschwinden. Auch von Spanien sei die Rede gewesen. Aber: «So weit werden sie es mit dem wenigen Geld, das sie haben, wahrscheinlich gar nicht schaffen», sagten die beiden 14-jährigen Freundinnen zu 20 Minuten. Manche würden davon ausgehen, dass die vermeintlich geplante Flucht nach Spanien nur eine Tarnung sei und dass die vier Teenager in Richtung Ungarn gereist seien. Über die Gründe für die Flucht ist noch nichts Konkretes bekannt. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *