February 25, 2024

Von einem Auto von hinten angefahren, gestürzt und anschliessend in Spitalbehandlung – Marco Cortesi, ehemaliger Medienchef der Stadtpolizei Zürich, ist zum zweiten Mal verunfallt. 

Zum zweiten Mal verunfallte der ehemalige Medienchef der Zürcher Stadtpolizei, Marco Cortesi, mit einem Fahrrad. 

Darum gehts

  • Der ehemalige Medienchef der Stadtpolizei Zürich, Marco Cortesi, ist mit seinem Rennvelo verunfallt. 

  • Er wurde von einem Auto von hinten angefahren, stürzte und brach sich dabei das Handgelenk. 

  • Für den ehemaligen Medienchef ist es nicht der erste Unfall mit einem Fahrrad.

  • Laut Cortesi lässt er künftig die Fahrt auf Strassenvelos sein. 

Der bekannte ehemalige Medienchef der Stadtpolizei Zürich, Marco Cortesi, ist erneut mit seinem Rennvelo verunfallt. Ausgangs Wädenswil Richtung Au und Horgen wurde er von hinten von einem Auto angefahren. Daraufhin sei er gestürzt, habe sich das Handgelenk gebrochen und musste in Spitalbehandlung, wie Cortesi gegenüber Radio Zürisee bestätigte. Zudem zog er sich diverse Schürfungen und Prellungen zu.

Wie durch ein Wunder sei nichts Schlimmeres passiert, so Cortesi. Er hätte auch auf das Bahntrassee geschleudert werden können. Der Hobby-Sportler hat nun beschlossen, nicht mehr auf Rennvelos zu steigen. Seine zwei Modelle, die er noch zu Hause hat, werde er verkaufen. In Zukunft werde er nur noch mit dem Mountainbike auf Nebenstrassen und Feldwegen unterwegs sein.

Nicht sein erster Unfall

Cortesi war bereits vor rund einem Jahr schwer verunfallt. Damals wurde er von einem Vespafahrer angefahren. Der Ex-Polizei-Mediensprecher zog sich dabei eine schwere Rückenverletzung zu. Von dieser ist er aber in der Zwischenzeit wieder genesen. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *