February 21, 2024

Am Dienstagnachmittag kam es in Horgen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 83-jähriger Mann ums Leben gekommen ist. 

Marino WalserJan JanssenAm Dienstagnachmittag kam bei einem Verkehrsunfall ein Mann ums Leben. Trotz Reanimationsversuchen ist der Mann seinen Verletzungen erlegen.Die Kantonspolizei Zürich bestätigt den Vorfall.

Darum gehts

  • Am Dienstagnachmittag kam es in Horgen zu einem schweren Verkehrsunfall.

  • Dabei ist ein 83-jähriger Mann gestorben.

  • Die Kantonspolizei Zürich bestätigt den Vorfall.

Mehrere Polizeiautos sowie ein Pavillon zeugen von einem schweren Verkehrsunfall in Horgen. Geschehen ist der Unfall am Dienstagmittag. Wie ein News-Scout gegenüber 20 Minuten sagt, sei ein 83-jähriger Mann in der Nähe der Bushaltestelle Gehren von einem Transporter erfasst worden. Die Rettungskräfte hätten versucht, den Mann zu reanimieren. Doch noch vor Ort sei er seinen Verletzungen erlegen.

Bei dem Verstorbenen handle es sich um einen älteren Mann albanischer Herkunft. Der News-Scout kannte den Mann persönlich: «Er war ein super Mann! Sehr nett, lieb und hat viel gearbeitet.»

Polizei sucht Zeugen

Die Kantonspolizei Zürich bestätigt den Unfall. Der 83-Jährige sei von einem Transporter erfasst und mehrere Meter weit geschleudert worden. Die Rettungskräfte hätten nach Eintreffen nur noch den Tod des Fussgängers feststellen können. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Einsiedlerstrasse in Richtung Horgen Zentrum. Auf Höhe der Mühlebachstrasse kam es zur Kollision mit dem Fussgänger, der die Fahrbahn überquerte, teilt die Kantonspolizei Zürich mit.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden von der Kantonspolizei Zürich gebeten, sich mit dem Verkehrszug Neubüel, Telefon 058 648 67 90, in Verbindung zu setzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *