July 25, 2024

Der Jungpolitiker und Sohn des ehemaligen FDP-Ständerats Ruedi Noser tritt aus der FDP aus. Der Grund: «Die Übernahme der FDP durch Lobbyisten und Rechtskonservative.»

David Noser verkündete am Montagmorgen seinen Austritt aus der FDP.David Noser posiert gemeinsam mit FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt.Laut David Noser seien die Liberalen der FDP «den Lobbyisten und und Rechtskonservativen erlegen».

Darum gehts

  • David Noser kündigt seinen Austritt aus der FDP an.

  • Laut ihm sind die Liberalen in der Partei den Lobbyisten und Rechtskonservativen unterlegen.

  • Seine politische Zukunft ist noch unklar.

Dass David Noser als FDP-Jungpolitiker und Nationalratskandidat nicht ganz dem Bild der Partei entsprach, schien manchen schon länger bekannt. Nun verkündete der Sohn des ehemaligen FDP-Ständerats Ruedi Noser seinen Austritt aus der Partei auf X (ehemals Twitter). Den Austritt begründet David Noser damit, «dass die Liberalen innerhalb der FDP schon längst den Lobbyisten und Rechtskonservativen unterlegen sind».

Beim Wahlkampf um den offenen Ständeratssitz in Zürich machte sich die Unstimmigkeit mit der Partei deutlich. Während ein Grossteil der FDP – auch sein Vater Ruedi Noser – den SVP-Kandidaten Gregor Rutz unterstützt, bezeichnet David Noser diesen als «unwählbar». Wohl zum Ärgernis seiner ehemaligen Parteikolleginnen und -kollegen macht er öffentlich seine Unterstützung für die GLP-Kandidatin Tiana Moser kund.

«Gemerkt, dass es nicht passt»

Gegenüber 20 Minuten erzählt er, dass ihm schon während des Wahlkampfes für den Nationalrat aufgefallen sei, dass teilweise starke Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und der Partei herrschten. «Dies hat auch zu Konflikten geführt.» Die FDP habe sich in eine Richtung entwickelt, bei der er nicht mehr bereit gewesen sei mitzugehen.

«Ich habe mir Zeit genommen und gemerkt, dass es nicht passt», so der Jungpolitiker. Seinen Vater erfreue die Nachricht zwar nicht, aber es sei immer klar gewesen, dass David Noser in seiner politischen Wahl frei sei – «Privates und Politisches wird bei uns getrennt».

Zu seiner politischen Zukunft will sich David Noser noch nicht äussern. «Ich geniesse es erst mal, mir einige Wochen Zeit zu lassen und mich in dieser Hinsicht neu aufzustellen.»

Reaktion auf Social Media

Die Reaktionen zu seiner Ankündigung fallen auf X (ehemals Twitter) mehrheitlich positiv aus. So stimmen zum Beispiel einige Userinnen und User seiner Beobachtung der FDP zu. Andere scheinen sich mehr für die FDP zu freuen, da David Noser «in letzter Zeit ziemlich nach links abgedriftet» sei. Für viele scheint die GLP als nächste politische Heimat für David Noser klar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *