February 29, 2024

Zahlreiche Lenker missachteten das neue Fahrverbot in der Langstrasse. Die Stadtpolizei Zürich hat sie während einer Kontrolle am Montag gebüsst.

Seit dem 27. September gilt ein Fahrverbot auf der Langstrasse. Das Fahrverbot sorgte bei Autofahrenden für rote Köpfe.

Darum gehts

  • Seit Ende September gilt auf der Langstrasse zwischen der Brauerstrasse und der Dienerstrasse tagsüber ein Fahrverbot für den Auto- und Motorradverkehr.

  • Viele Autofahrer hielten sich nicht an das Verbot.

  • Am Montag wurden 62 von ihnen gebüsst.

Seit Ende September herrscht auf der Zürcher Langstrasse ein Fahrverbot. Autos und Motorräder dürfen seither tagsüber nicht mehr durch einen Abschnitt der bekannten Ausgangsmeile fahren. Die Neusignalisation sorgte vor einigen Wochen für Chaos und Stau. Seither hat sich die Situation beruhigt, aber zahlreiche Personen foutieren sich um das Fahrverbot und fahren auch tagsüber durch den Teilabschnitt. Bisher ohne Konsequenzen.

Am Montag führte die Stadtpolizei Zürich schliesslich eine zweistündige Kontrolle durch. In dieser Zeit büsste sie 62 Lenkerinnen und Lenker, wie die Polizei auf X (ehemals Twitter) bekannt gibt. «Bitte beachtet die geänderte Verkehrsführung an dieser Stelle», ruft die Polizei auf. 

Die Stadtpolizei Zürich werde weiterhin sporadisch Verkehrskontrollen auf dem betreffenden Abschnitt durchführen, sagt Stapo-Sprecherin Anita Gfeller. «Es wird Kontrollen geben, bis die automatische Durchfahrtskontrolle installiert wird, die in Planung ist.» Mit der elektronischen Videoüberwachung können Verstösse automatisch erfasst und geahndet werden. 

Was denkst du zum Fahrverbot auf der Langstrasse?

Auf der Langstrasse sollte gar kein Fahrverbot gelten.Das Fahrverbot ist ein Anfang, es müsste aber ausgeweitet werden.Ich weiss es nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *