April 24, 2024

Diese Durchsage der SBB ist schlecht gealtert: Sie kündigt an, dass der Zug zu früh in Zürich ankomme – eine Panne macht ihr einen Strich durch die Rechnung.
SBB

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Zug soll den HB Zürich laut einer Durchsage zu früh erreichen.
  • Dieser Vorsprung verwandelt sich jedoch in eine Verspätung von mehreren Minuten.
  • Die Baustellen-Situation oder das Wetter können Gründe für eine verfrühte Ankunft sein.

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben – so lautet eine allseits bekannte Redewendung. Denn wenn dann doch noch etwas schiefgeht, wirkt so ein Lob schnell einmal unpassend. Genau das merkte die SBB kürzlich auf einer ihrer Zugfahrten.

Wie Pendler Roland G.* erzählt, kommt in einem Zug von Bern nach Zürich nämlich die Durchsage: «Wir erreichen Zürich eine Minute zu früh.» Verwunderlich: Darauf folgt: «Wir entschuldigen uns für die Unpünktlichkeit!»


SBB Uhr
SBB
SBB

Die wohl nicht ganz ernst gemeinte Aussage altert denkbar schlecht. Denn bei der Europaallee kurz vor dem Hauptbahnhof steht der Zug mit Passagier Roland plötzlich still.

Der Lokführer meldet sich zerknirscht mit einer erneuten Durchsage: Grund für den Stillstand ist eine Panne am Zug. Und die führt jetzt zu einer «unbestimmten Verspätung»!

«Viele Passagiere mussten lachen», sagt Roland.

Letztlich erreicht der Zug den HB sieben Minuten zu spät. Zur versprochenen verfrühten Ankunft kommt es also nicht. Immerhin: Für die Unpünktlichkeit hat sich die SBB bereits in der ersten Durchsage entschuldigt. Ob zu früh oder zu spät, ist dann ja nur ein Detail.

SBB setzt auf neue Pünktlichkeitsanzeige – auch gegen Verfrühung

Tatsächlich passiere es ab und zu, dass ein Zug zu früh ankommt, erklärt SBB-Mediensprecher Moritz Weisskopf gegenüber Nau.ch: «Der Grund dafür kann sein, dass es auf einer Strecke weniger Baustellen hat.» Und auch das Wetter könne einen positiven Einfluss auf die Fahrzeit haben, sodass letztlich die Zeitreserven nicht vollständig ausgeschöpft würden.

Negative Auswirkungen auf den Fahrplan habe eine verfrühte Ankunft in der Regel nicht. Weisskopf führt aus: «Es kann aber vorkommen, dass ein verfrühter Zug wegen eines anderen Zugs vor ihm warten oder stoppen muss.»

Um solche Stopps zu vermeiden, habe die SBB auch eine Pünktlichkeitsanzeige im Führerstand eingeführt. Seit April 2023 kommt sie zum Einsatz.

Erste Messungen zeigen laut der Bahnbetreiberin, dass sich die Pünktlichkeit durch verbessert hat. Für eine umfassende Auswertung sei es aber – und das ist kein schlechter Wortwitz – noch zu früh.

*Name geändert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *