February 25, 2024

Am Samstagabend zog der «Antifaschistische Abendspaziergang» durch Bern. Es flogen Flaschen und Steine. Ein Polizist wurde verletzt.Beim Antifa-Umzug durch Bern wurde ein Polizist verletzt. Die Höhe des Sachschens steht noch nicht fest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim «Antifaschistischen Abendspaziergang» wurde ein Polizist verletzt.
  • Es wurden Flaschen und Steine geworfen sowie Feuerwerkskörper gezündet.
  • Zudem wurden verschiedene Sachbeschädigungen begangen.

Am «Antifaschistischen Abendspaziergang» in Bern sind Einsatzkräfte am Samstag mit Steinen und Flaschen attackiert worden. Ein Polizist wurde durch einen Steinwurf am Kopf verletzt.

Das gab die Kantonspolizei Bern am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bekannt. Der Polizist trug demnach einen Helm. Er musste sich nicht in ärztliche Pflege begeben.

Schenhöhe noch nicht bekannt

Mehrere hundert Personen hatten sich dem Umzug durch Bern angeschlossen, darunter auch Aktivisten aus Basel und Zürich. Feuerwerkskörper wurden gezündet, Scheiben eingeworfen und verschiedene Sachbeschädigungen begangen. Die Schenshöhe ist noch nicht bekannt.

20231028-whatsapp-video-2023-10-28-um-20

Der Polizei war es laut eigenen Angaben nicht möglich, mutmassliche Straftäter aus dem Umzug herauszunehmen. Das Risiko von zahlreichen Verletzten sei zu gross gewesen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei BernSachschenAvatar von Keystone-SDA Beitrag von Keystone-SDA Am 29. Oktober 2023 – 12:20 Bern