February 29, 2024

Die USA und Grossbritannien haben erneut mehrere Huthi-Ziele im Jemen angegriffen.
Huthi-Rebellen sitzen auf der Lefläche eines Fahrzeugs im Jemen. Foto: Uncredited/AP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Erneut haben die USA und Grossbritannien mehrere Ziele der Huthi-Rebellen angegriffen.
  • Von Luft- und Bodenplattformen habe es mindestens 30 Angriffe gegeben, heisst es.

Nach offiziellen Angaben haben die USA und Grossbritannien erneut Angriffe auf Houthi-Ziele im Jemen von Luft- und Bodenplattformen auf mindestens 30 Ziele an mindestens zehn Standorten durchgeführt.

Zu den Zielen gehören Kommando- und Kontrolleinrichtungen, ein unterirdisches Waffenlager sowie andere Waffen, die von den vom Iran unterstützten Rebellen eingesetzt werden, um internationale Schifffahrtsrouten anzugreifen, sagte ein Beamter.

Die Angriffe auf die Ziele erfolgen einen Tag nach den US-Angriffen in Syrien und im Irak als Vergeltung für einen Drohnenangriff in Jordanien im vergangenen Monat , bei dem drei US-Soldaten getötet wurden.

Unabhängig davon teilte das US-Zentralkommando mit, dass es am Samstag sechs Houthi-Marschflugkörper im Jemen abgeschossen habe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *