July 19, 2024

Die Ukraine möchte unbedingt der EU beitreten. Laus Präsident Wolodymyr Selenskyj möchte das Land unbedingt alle Vorhaben der Europäischen Union erfüllen.Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa-ENR-Pool/dpa

Die Ukraine will nach Worten von Präsident Wolodymyr Selenskyj alle Vorgaben der EU-Kommission für Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union erfüllen. Das sagte Selenskyj am Montag in seiner Videoansprache, nachdem er mit seiner Führung in Kiew über den erhofften Beitritt gesprochen hatte. Parallel tagten in Brüssel die EU-Aussenminister und berieten unter anderem über die von Russland angegriffene Ukraine.

«Wir arbeiten daran, eine bedingungslose Entscheidung über die Aufnahme von Verhandlungen zu erreichen», sagte Selenskyj.

Für die Ukraine sei es entscheidend, alle Vorgaben der Europäischen Kommission als Voraussetzung für Beitrittsverhandlungen zu erfüllen.

EU-Beitritt: Von der Leyen empfiehlt Verhandlungsstart

Nachdem die von Russland angegriffene Ukraine 2022 den Status als Beitrittskandidat erhalten hatte, empfahl Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vergangene Woche, Verhandlungen zu beginnen. Sie sah das Land auf gutem Weg, insgesamt sieben Vorgaben zu erfüllen, darunter zur Bekämpfung der Korruption. Die Ukraine hofft, dass ein Gipfel der Staats- und Regierungschefs Mitte Dezember den Weg für Beitrittsgespräche freimacht.

Selenskyj stellte die Aufnahme der Ukraine als Projekt für ganz Europa dar. «Der Erfolg unseres Landes und unseres Volkes – wirtschaftlich, sozial und bei der Entwicklung der Beziehungen der Ukraine zur Welt – kann nur als gemeinsamer Erfolg ganz Europas erreicht werden», sagte er. In Brüssel berieten die Aussenminister am Montag über Sicherheitsgarantien und weitere Hilfen für die Ukraine.