May 28, 2024

In Buchs AG ist es zu einer ungewöhnlichen Serie von Vandalismus gekommen. Stets werden Reifen aufgeschlitzt – und zwar immer bei derselben Firma.
reifen

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine ungewöhnliche Serie von Vandalismus belastet ein Aargauer Unternehmen.
  • Innerhalb von vier Monaten wurde der Firma der Pneu eines Anhängers viermal aufgeschlitzt.
  • Der finanzielle Schen für das Geschäft ist beträchtlich.

Die Firma «dr gschaffig – Holzbau und Montagen» aus Buchs wurde innerhalb von vier Monaten gleich viermal Ziel von Pneuschlitzern. Darüber berichtet «Tele M1».

Geschäftsführer Marcel Bosshard ist zunehmend frustriert über die wiederholten Angriffe auf seinen Anhänger. «Das Ganze hat uns jetzt weit über 1000 Franken gekostet, was sche ist. Es ist nicht nötig», sagt er dem TV-Sender.

Das Fahrzeug sei nicht nur wichtig für das Unternehmen, sondern auch für Bosshards Frau. Sie nutze den Anhänger regelmässig für Fahrstunden.

Wer die Täter und was deren Motive sind, ist unklar. Der Schen ist hingegen beträchtlich. Jeder Vorfall kostet das Unternehmen 250 Franken für einen neuen Reifen. Der Verlust bezüglich ausgefallener Fahrstunden ist dabei nicht mit eingerechnet.

Vandalismus trifft nur ein Unternehmen

Bemerkenswert ist, dass andere Firmen in der Umgebung verschont bleiben. Die Verwunderung darüber teilen auch die Nachbarn des Unternehmens.

Erwin Simmen, Geschäftsführer der Garage Simmen, äusserte gegenüber «Tele M1» sein Unverständnis: «Einfach etwas beschädigen, fremdes Material, das finde ich nicht gut.»

Marcel Bossahrd appelliert derweil an die Täter: «Wenn das Fahrzeug jemandem im Weg steht, dann kann jene oder jener anrufen. Aber einfach etwas kaputt machen?»

Die wiederholten Vandalenakte belasten nicht nur das Unternehmen finanziell, sondern auch emotional. Die Hoffnung ist gross, dass die Täter bald gefasst werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *