July 25, 2024

Krankenkassenprämien steigen und schmälern das Durchschnittseinkommen in der Schweiz.Laut einer Comparis-Umfrage rechnen 28 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer 2023 mit weniger Geld im Portemonnaie als im Vorjahr. Schuld sind vor allem steigende Krankenkassenprämien sowie Mieten und Hypothekarzinsen. (Symbolbild)

Die gestiegenen Krankenkassenprämien reduzieren das Wachstum des verfügbaren Schweizer Durchschnittseinkommens 2023 um 0,4 Prozentpunkte. Darauf lässt der Krankenversicherungsprämien-Index (KVPI) des Bundesamts für Statistik (BFS) schliessen. Dieser stieg um 3,9 Prozent auf 202 Punkte.

Anhand des Index lassen sich die Auswirkungen des Anstiegs der Krankenkassenprämien auf die Einkommensentwicklung schätzen, wie das BFS am Dienstag mitteilte. Der KVPI erfasst die Prämienentwicklung der Grundversicherung und der Zusatzversicherungen.

2023 stiegen die Grundversicherungsprämien um 5,4 Prozent und erreichten einen Indexstand von 236,7 Punkten (Basis 1999 = 100). Die Prämien der Zusatzversicherungen sanken um 0,6 Prozent und der Index lag bei 129,6 Punkten. Der KVPI erfasst diese beiden Elemente.

Auswirkungen höherer Prämienerhöhungen

Damit verringerten die höheren Krankenkassenprämien das Wachstum des geschätzten verfügbaren Durchschnittseinkommens zwischen 2022 und 2023 um «0,4 Prozentpunkte». Bei gleich bleibenden Prämien hätte dieses Geld den Haushalten zusätzlich für den Konsum oder das Sparen zur Verfügung gestanden.

Gemäss dem Schweizerischen Gewerkschaftsbund (SGB) zeigt der Index, dass die Prämienlast für tiefe und mittlere Einkommen untragbar wird. Hunderttausende von Haushalten verdienten weniger als das Durchschnittseinkommen und erhielten dennoch keine oder zu wenig Prämienverbilligung.

Prognose: Es wird noch schlimmer

Nach Neujahr wird es gemäss dem SGB noch schlimmer. Die durchschnittliche Verteuerung 2024 entspreche mehr als einer Monatsprämie 2023, sei also eine «dreizehnte Monatsprämie». 24 von 26 Kantonen würden derweil Prämienverbilligungen budgetieren, welche dem Anstieg der Prämien weit hinterherhinkten.