April 24, 2024

Es klingt wie eine Geschichte aus lange vergangenen Zeiten – doch tatsächlich beharren heute immer noch einige Schwiegereltern auf das «Sie».
Schwiegereltern

Das Wichtigste in Kürze

  • Einige Paare wollen immer noch von ihren Schwiegersöhnen und -töchtern gesiezt werden.
  • Ein Forscher spricht von einem Generationenkonflikt.
  • Für eine Therapeutin ist klar: Solche Schwiegereltern halten nicht viel vom neuen Anhang.

Sina Beyeler* will einen guten Eindruck machen. Als ihr neuer Freund sie nach ein paar Wochen zu Hause vorstellt, zeigt sie sich von ihrer besten Seite. Doch das Eis zwischen ihr und den Zürcher Schwiegereltern bricht nicht so recht.

«Ich habe sie lange gesiezt», erzählt die heute 37-Jährige. «Erst nach mehreren Wochen bot mir seine Mutter bei einem Cüpli das Du an. Der Vater folgte dann nach etwa drei Monaten.»

So wie Sina geht es auch heute noch einigen jungen Frauen und Männern. Denn: Dass Schwiegereltern auf das «Sie» bestehen, ist zwar zur Ausnahme geworden. Doch verschwunden ist das Phänomen längst nicht.

«Eltern waren mit der Wahl ihres Sohnes nicht glücklich»

«Ich hatte auch schon solche Fälle», sagt Paartherapeutin Joëlle Gut von der Berner Praxis am Seidenweg 63 zu Nau.ch. Ein Beispiel: «Die Eltern eines Mannes (40) bestanden darauf, dass seine Freundin sie siezte.»

Mutter und Vater seien bereits älter gewesen, beide um die 80. Bei der Schwiegertochter (35) kam das denkbar schlecht an – aus gutem Grund: «Die Eltern waren mit der Wahl ihres Sohnes nicht glücklich.»


Schwieger
Schwiegereltern
Tochter

Heikel: Nach zwei Jahren Beziehung boten die Senioren ihrer künftigen Schwiegertochter das Du immer noch nicht an. «Beide Seiten hatten wenig Lust, sich zu sehen», erinnert sich Gut. «Die Eltern drückten mit dem Siezen auch aus, dass sie eine Distanz wahren wollten.»

Solche Fälle seien aber selten. «Wenn, dann verlangen die künftigen Schwiegereltern höchstens bei den ersten Treffen das Sie. Sobald die Beziehung als gefestigt gilt, wird meistens Duzis gemacht.»

Gen Z findet Schwiegereltern-Siezen «cringe»

Für Rüdiger Maas vom deutschen Institut für Generationenforschung ist klar, dass es da Generationenunterschiede gibt. «Für die Boomer war es immer normal, fremde Menschen zu siezen.»

Sie sind aber schon einiges lockerer als ihre Eltern: «Wenn Freunde zu Besuch waren, durften sie die Babyboomer-Eltern duzen.» Bei der älteren «Stillen Generation» war das noch unangebracht.

Auf die Gen Z wirke Siezen dagegen befremdlich. «Für sie ist es nicht nur ‹cringe›, sondern auch ‹sus› (Deutsch: suspekt), wenn die Schwiegereltern gesiezt werden wollen.»

«Die Eltern meines Mannes fanden, dass ich nicht zu ihm passe»

In der Region Zürich gibt es das Siezen-Phänomen offenbar seltener als in Bern. Margareta Hofmann von der Einzel-Paarberatung & Mediation Uster sagt: «In meiner Praxis habe ich das in den letzten Jahren nicht mehr gehört.»

Sie selbst habe ihre Schwiegereltern in den 70er-Jahren siezen müssen. «Das war aber schon damals eher aussergewöhnlich», sagt die 65-Jährige. «Die Eltern meines Mannes fanden, dass ich nicht zu ihm passe.»


Hofmann

Andere Schwiegereltern-Konflikte gibt es aber nach wie vor zahlreiche. «Eine Mama zum Beispiel hat den Kontakt zu ihrer Schwiegermutter völlig abgebrochen.»

Der Grund: «Einmal, als sie das Grosskind hütete, wurde es krank, konnte kaum noch atmen. Doch sie glaubte, alles sei in Ordnung.» Als die Schwiegertochter nach Hause kommt, geht sie sofort mit dem Kind auf den Notfall. «Dort stellte sich heraus, dass der Zustand des Kleinen ernst war – es litt an Pseudokrupp.»

Schwiegertochter und -mutter sprechen nicht mehr

Von dem Zwischenfall kann sich die Beziehung der Frau und ihrer Schwiegermutter nicht mehr erholen. «Seither darf sie das Kind nur noch zu klar abgemachten Zeiten sehen und nur, wenn ihr Sohn dabei ist.»

Übrigens: Das Problem bei solchen Konflikten ist selten, dass sich die Familienmitglieder von Anfang an ablehnen – im Gegenteil. «Es sind häufig Grenzüberschreitungen, die Streit verursachen. Also zum Beispiel, wenn die Mutter des Partners plötzlich ohne anzuklopfen in der Wohnung steht.»

Aufruf

Müssen Sie Ihre Schwiegereltern siezen oder haben sonst eine schwierige Erfahrung mit Schwiegereltern gemacht? Melden Sie sich unter [email protected].

*Name von der Redaktion geändert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *