April 24, 2024

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat angekündigt, gegen alle Hamas-Bataillone vorzugehen.
Hamas Israel-Krieg

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu pocht trotz internationaler Kritik auf einen Militäreinsatz in der Stt Rafah im Süden des Gazastreifens. Die Armee werde «weiterhin gegen alle Bataillone der Hamas im gesamten Gazastreifen vorgehen – und dazu gehört auch Rafah, die letzte Hochburg der Hamas», sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros am Donnerstagabend.

«Wer uns sagt, dass wir in Rafah nicht operieren sollen, sagt uns, dass wir den Krieg verlieren sollen.» Das werde nicht passieren, betonte Israels Regierungschef. Es gebe zwar internationalen Druck. «Doch gere wenn der internationale Druck zunimmt, müssen wir uns zusammenschliessen. Wir müssen den Versuchen, den Krieg zu beenden, gemeinsam entgegentreten.»

Ein möglicher Militäreinsatz Israels in der Stt Rafah ist äusserst umstritten. In dem Ort nahe der Grenze zu Ägypten suchen derzeit rund 1,5 Millionen Palästinenser auf engstem Raum und unter elenden Bedingungen Zuflucht vor den Kämpfen in anderen Teilen des Küstenstreifens. Israel hat versichert, die Zivilisten vor einer Offensive in Sicherheit bringen zu wollen.

Netanjahu hatte zuvor mitgeteilt, in Rafah gebe es noch vier Hamas-Bataillone. Diese müssten bekämpft werden, um die Eliminierung der Hamas, ein erklärtes Kriegsziel der israelischen Regierung, zu erreichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *