May 28, 2024

Joe Biden hat eine beachtliche politische Karriere hinter sich. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass sein hohes Alter ein Problem für die Wahlen ist.joe biden

Das Wichtigste in Kürze

  • Joe Biden will mit 81 Jahren nochmals zur Präsidentschaftskandidatur antreten.
  • Doch viele Amerikaner sind besorgt um sein Alter.
  • Das könnte für ihn zum Problem werden.

Trotz einer soliden politischen Bilanz scheint die Mehrheit der Amerikaner nicht zu wollen, dass Joe Biden erneut kandidiert. Doch der 81-Jährige zeigt sich unerschütterlich. Warum?

Eine Szene aus Oktober, auf dem Rückflug von Israel nach Washington, fasst Bidens Präsidentschaft treffend zusammen. Müde und gealtert wirkt er an Bord der »Air Force One« – ein Kontrast zur sonstigen politischen Inszenierung des Flugzeugs. So berichtet es der «Spiegel».

Als erfahrener Politiker könnte Biden idealerweise sein Land durch Krisenzeiten führen. Sein politischer Werdegang reicht bis in die Nixon-Ära zurück und umfasst wichtige Ereignisse. So etwa den ägyptisch-israelischen Friedensvertrag oder den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan.

Joe Biden: Seine Leistungen im Amt

Und auch in seinen ersten drei Amtsjahren hat Biden trotz Fehlern eine beachtliche Leistung erbracht. Die Wirtschaft floriert, ein umfangreiches Klimaschutzpaket wurde verabschiedet und die Nato in der Ukrainekrise zusammengehalten.

Doch trotz seiner Erfolge spiegeln sich diese nicht in Umfragen wider, was bei den Demokraten für Unruhe sorgt. Ein Hauptproblem scheint Bidens Alter zu sein. Noch nie hat ein Präsident mit 82 Jahren eine Amtszeit begonnen. Und würde er diese vollständig absolvieren, wäre er bei seinem Ausscheiden 86 Jahre alt.

Die Herausforderung Trump

Trump, der wahrscheinliche republikanische Kandidat, liegt in Umfragen gleichauf oder sogar vor Biden. Obwohl Trump nur drei Jahre jünger ist als Biden, sind weniger Amerikaner besorgt über seine Verfassung.