May 28, 2024

Dieses Wochenende kommt der Sommer in Bern an! Wir haben nachgefragt, ob Tierpark, Beizen oder Gurten auf einen möglichen Ansturm gewappnet sind.
Münsterplattform im Sommer

Das Wichtigste in Kürze

  • Dieses Wochenende wird es in Bern bis zu 25 Gr warm.
  • Die Restaurants tischen raus oder beginnen den Sommerbetrieb.
  • Auch der Gurten ist bereit – auch wenn die Gurtenbahn noch nicht fertig renoviert ist.

T-Shirt und Sonnenbrille an, dann raus ins Grüne! Für dieses Wochenende verspricht der Wetterbericht bis zu 25 Gr in Bern. Was kann man in Bern unternehmen? Viel.

Der Gurten bietet eine schöne Aussicht, Platz zum Spazieren, Rodeln oder «Eis ga zieh». «Brätlistellen, Frisbeespielen und der Spielpark len bei diesem Traumwetter sicher zum Verweilen auf dem Gurten ein», sagt Mediensprecherin Tatjana Schär zu Nau.ch.


Gurtenbahn renoviert
Gurtenbahn Renovation
Bern
Bär
Rosengarten

Das einzige Problem: Das Gurtenbähnli wird noch bis Ende April renoviert. Die Besucherinnen und Besucher werden zurzeit mit Ersatzbussen hochgefahren. Gere mit dem erwarteten grossen Ansturm könnte das ganz schön eng werden. Schon bei schlechterem Wetter sind die Busse nämlich gut gefüllt.

Warum nicht auf den Gurten laufen?

BernMobil-Mediensprecher Rolf Meyer sagt zu Nau.ch: «Die Kapazität der Strasse lässt kaum mehr Busse zu. Es handelt sich um eine enge Einbahnstrasse und die Busse können sich nur im Gurtendörfli knapp kreuzen.»

Meyer präsentiert jedoch gleich eine Lösung: «Bei so schönem Wetter bietet es sich eigentlich an hochzulaufen.»

Brüte- und Blütezeit im Tierpark Bern

Der Tierpark Bern zieht bei solch schönem Wetter auch viele Besuchende an. Gere zu diesen Zeiten sei das Erwachen des Frühlings besonders intensiv spürbar, verspricht Doris Slezak, die Mediensprecherin des Tierparks. «Die Wildschweine haben Jungtiere geworfen und die einen oder anderen Kaulquappen werden schon in den Freilandterrarien zu sehen sein.»

Zudem solle man die Balztänze der Flamingos und anderer Vögel unbedingt miterleben.

Auch die Berner Beizen freuen sich auf regen Aussenbetrieb. So wird der Winterbetrieb, im «Einstein au jardin» auf der Münsterplattform, kommendes Wochenende, auf Sommerbetrieb gewechselt. «Wir erwarten einen grossen Ansturm, wie es im Sommer öfters der Fall ist. Dementsprechend haben wir wieder von neun Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet.», sagt eine Mitarbeiterin zu Nau.ch.

Das «Alte Tramdepot» beim Bärengraben ist ebenfalls bereit für den Sommer. «Wir haben bereits am Dienstag die Terrasse fürs Wochenende vorbereitet und sind so weit rey», sagt Geschäftsführer Lukas Meier. Und weiter: «Wir sind überzeugt, dass das Bedürfnis nach Sonne gross sein wird, und rechnen deshalb mit einem höheren Gästeaufkommen.»

Das Restaurant Rosengarten, wo sich im Frühling alle Pärchen hinbewegen, hat seine Türen auch geöffnet. «Wir freuen uns auf das kommende Frühsommer-Wochenende», sagt Geschäftsführer Fabian Schüttel. «Wir rechnen mit vielen Walk-in-Gästen.»

Die Aare bleibt im Winter hängen

Was dieses Wochenende noch vom Bern-Sommer unterscheidet? Ein Schwumm in der geliebten Aare.

Davon ist man noch etwas entfernt. Die Aare ist leider erst ungefähr acht Gr warm. «Geduld, Geduld», schreibt der «Aare-Guru». Deshalb sind auch noch keine Gummiböötli vermietet worden.

An die Aare kann man trotzdem. Auch die «Cinématte» hat geöffnet. Geschäftsführer Christian Lutz: «Apéro kann man sicher draussen trinken, aber zum Znacht wird es schnell ganz schön kalt so nahe am Wasser.»

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *