February 29, 2024

Ein Airbus von Titan Airways machte Probleme in der Luft. Erst nachdem das Flugzeug zum Ausgangsflughafen zurückkehrte, wurden die fehlenden Fenster bemerkt.airbus fenster

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf einem Flug von England nach Florida bemerkte die Crew, dass es sehr laut war.
  • Sie drehten um und stellten fest – im Flugzeug fehlten mehrere Fenster.

Am 4. Oktober startete der Airbus A321 LR von London Stansted in Richtung Florida. An Bord waren keine Passagiere – nur die Crew der Chartergesellschaft Titan Airways.

Ihr Ziel war es, das Flugzeug für den nächsten Einsatz nach Florida zu bringen. Doch kurz nach dem Start bemerkten sie ein Problem.

Auf einer Höhe von 3000 Metern stellte die Cockpitcrew fest, dass es im hinteren Teil des Flugzeugs ungewöhnlich laut war. Das berichtet das auf Luftfahrtzwischenfälle spezialisierte Portal Aviation Herald. Die Entscheidung fiel schnell: Sie drehten um und landeten 37 Minuten später wieder in Stansted, wie «aerotelegraph» berichtet.

Fehlende Fenster bei Airbus als «Unfall» eingestuft

Nach der Landung wurde klar: Drei Fenster fehlten oder waren locker und das linke Höhenruder war beschädigt – möglicherweise durch eines der verlorenen Fenster. Der Vorfall wurde als Unfall eingestuft und die britische Untersuchungsbehörde AAIB hat Ermittlungen eingeleitet.

Interessanterweise diente das Flugzeug zuvor der britischen Regierung für VIP-Flüge. Vom 23. September bis zum 2. Oktober befand es sich zur Wartung am Londoner Southend Airport bevor es nach Stansted flog.