February 21, 2024

Selenskyj hat sich stark für die Türkei als Partner ausgesprochen. Sie soll unter anderem dabei helfen, die Krimtataren zu befreien.Slowakei Ukraine Krieg

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat im Gespräch mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan die Rolle der Türkei als Partner in der Schwarzmeerregion betont. «Wir haben gemeinsame Projekte, die bereits erfolgreich waren; und in diesem Jahr müssen wir noch mehr tun, um unsere Staaten und unsere Völker zu stärken», sagte Selenskyj am Freitag nach einem Telefonat.

Die Sicherheit im Schwarzen Meer wie auch die Versorgung der Welt mit Lebensmitteln hingen von der ukrainisch-türkischen Zusammenarbeit ab.

Erdogan hält trotz des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine engen Kontakt nach Moskau. Die Türkei hat sich westlichen Sanktionen nicht angeschlossen. Sie ist aber zugleich ein wichtiger Ansprechpartner für die Ukraine.

Türkei für Freilassung von Krimtataren

Selenskyj dankte Erdogan für die Unterstützung bei der Ausfuhr von ukrainischem Getreide über das Schwarze Meer. Er erwähnte auch die Rolle der Türkei als Vermittler. «Die Vermittlung der Türkei ist sehr wichtig, damit die Krimtataren und alle anderen, Erwachsene und Kinder, Soldaten und Zivilisten, die sich in russischer Gefangenschaft befinden, freigelassen werden können», sagte Selenskyj in seiner abendlichen Videoansprache. Ankara setzt sich für die turksprachigen Krimtataren ein, die auf der von Russland annektierten Halbinsel unter Repressionen leiden.

In der Ansprache dankte der ukrainische Präsident allen Soldaten, die das angegriffene Land seit fast zwei Jahren verteidigen. «Dieses Jahr zu überleben, bedeutet, den ganzen Krieg zu überleben», sagte er.