May 28, 2024

Forscher haben herausgefunden, dass sich im Körper von Schwangeren die DNA verändert. Das biologische Alter nimmt zu – aber nach der Geburt auch wieder ab.
1

Das Wichtigste in Kürze

  • Forscher haben entdeckt, dass sich die DNA von Schwangeren der älterer Menschen annähert.
  • Mit der Geburt kehrt sich der Effekt jedoch wieder um.
  • Die Schwangerschaft ähnele damit anderen Stresszuständen, so die Forscher.

Dass Schwangere oft müde sind, ist bekannt. Nun konnten aber genetische Veränderungen in Zellen von Schwangeren nachgewiesen werden, die tatsächlich typisch für das Altern sind. Die Veränderungen betreffen das Epigenom, also die genetischen Merkmale in der Umgebung der DNA – nicht die DNA selbst.

Einem jüngst in «Nature» erschienenen Artikel zufolge ändert eine Schwangerschaft die Verteilung bestimmter chemischer Marker auf der DNA. Diese Veränderungen ähneln denen älterer Menschen. Die chemischen Muster kehren allerdings einige Monate nach der Geburt in den früheren Zustand zurück.

Kieran O’Donnell, Spezialist für perinatale Gesundheit an der Yale University, zu seiner Studie: Es sei zwar nicht überraschend, dass eine Schwangerschaft ihren Tribut fordert, aber die Umkehrung sei «etwas unerwartet» gewesen.

Schwangerschaft: Biologisches Alter kein Grund zur Sorge

Im Gegensatz zum chronologischen Alter «ist das biologische Alter ziemlich flexibel. Es ist ein fliessender Parameter. Es kann auf und ab gehen», so Biomediziner Vim Glyshev von der Harvard Medical School. Andere Stresszustände hätten ebenfalls Einfluss auf das biologische Alter.

Letztlich sollte man sich keine Sorgen über eine schwangerschaftsbedingte Erhöhung des biologischen Alters machen. «Wir reden hier von Veränderungen von etwa zwei, drei Jahren», so Glyshev.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *