June 21, 2024

Der Nordwesten Chinas wurde von einem schweren Erdbeben der Stärke 6,2 erschüttert. Mindestens 111 Menschen sind ums Leben gekommen.ARCHIV - Einsatzkräfte durchsuchen die Trümmer eines Hauses nach einem Erdbeben in der südwestchinesischen Provinz Sichuan im September 2021. Foto: Uncredited/CHINATOPIX/AP/dpa

Bei einem schweren Erdbeben im Nordwesten Chinas sind mindestens 111 Menschen ums Leben gekommen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, wurden nach dem Beben der Stärke 6,2 am späten Montagabend zudem zunächst 220 Verletzte gemeldet.

Im Kreis Jishishan in der Provinz Gansu kamen demnach mindestens 100 Menschen ums Leben. Die benachbarte Provinz Qinghai meldete zunächst 11 Tote. Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping rief dazu auf, alles zu tun, um Menschen zu retten.

Das letzte schwere Erdbeben in China mit vielen Toten hatte sich im vergangenen Jahr ereignet, als im Südwesten des Landes mehr als 60 Menschen ums Leben kamen. Im Jahr 2008 wurde die Provinz Sichuan von einem schweren Erdbeben der Stärke 7,9 erschüttert, bei dem mehr als 80’000 Menschen ums Leben kamen.

Mehr zum Thema:

Xi JinpingErdbebenAvatar von Keystone-SDA Beitrag von Keystone-SDA Am 19. Dezember 2023 – 00:37 China