June 21, 2024

Die japanische Automarke Lexus hat zwei neue Modelle vorgestellt, die voll elektrisch fahren und bis 2026 in Serie gehen sollen.lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Japan Mobility Show hat Lexus zwei neue Concept Cars vorgestellt.
  • Die Elektrofahrzeuge sollen 2026 serienmäßig produziert werden.
  • Lexus will bis 2035 nur noch Elektroautos produzieren.

Die Luxusautomarke Lexus hat auf der Japan Mobility Show zwei neue Concept Cars präsentiert. Beide Modelle, LF-ZC und LF-ZL, sind vollständig elektrisch und sollen ab 2026 in Serie gehen. Laut «n-tv» unterstreicht Lexus damit seine Ambitionen, bis 2035 eine reine Elektrofahrzeugmarke zu werden.

Der futuristische Lexus LF-ZC

Trotz seiner kompakten Grösse von 4,75 Metern wirkt der Lexus LF-ZC grösser als er ist. Sein Design ist futuristisch und könnte einen Hinweis darauf geben, was Kunden in Zukunft erwarten dürfen. Das Modell verfügt über ein neues Betriebssystem (Arene OS), das neue Multimedia-Funktionen ermöglicht und die Bedienung verbessert.

Das Kürzel «ZC» steht für Zero-emissions Catalyst – ein klares Bekenntnis zur Elektromobilität. Der Antrieb des Fahrzeugs basiert auf zwei E-Maschinen mit einer Systemleistung von 313 PS.

Im Inneren des Fahrzeugs befindet sich ein grosses Display auf der Beifahrerseite sowie verschiedene «Ps», die bestimmte Funktionsgruppen steuern. Alle diese Elemente sind leicht erreichbar für den Fahrer platziert.

Zudem nutzt das Auto eine KI-Technologie, um die Interaktion mit dem Fahrzeug zu erleichtern. Wichtige Informationen werden direkt auf die Windschutzscheibe projiziert, sodass der Fahrer seinen Blick nicht von der Strasse abwenden muss.

Der luxuriöse Lexus LF-ZL

Das zweite vorgestellte Modell, der Lexus LF-ZL, ist mit 5,30 Metern deutlich grösser. Er könnte als Vorlage für einen zukünftigen LS-Nachfolger dienen. Das Interieur ist grossflächig mit Bambusholz getäfelt – ein schnell wachsendes Material und daher ein grosser CO2-Vorteil.

Eine Besonderheit des LF-ZL sind seine Schiebetüren für einen besonders bequemen Einstieg. Darüber hinaus verfügt das Fahrzeug über ein neuartiges Interface: Passagiere können während der Fahrt einfach auf ein Objekt am Strassenrand zeigen und erhalten dann Informationen dazu auf dem Fahrzeugdisplay.

lexus

Die Automarke bereitet sich intensiv auf die Ära der Elektroantriebe vor. Die Ingenieure haben einen modularen Baukasten für BEV entwickelt, um in Zukunft verschiedene Modelle kosteneffizient produzieren zu können. Dabei wurde festgelegt, den Akku stets mittig zu platzieren und spätere Batteriegenerationen leichter ins Fahrzeug integrieren zu können.

Trotz des bisher kleinen Angebots an Elektrofahrzeugen macht Lexus mit diesen beiden Concept Cars Hoffnung auf eine elektrische Zukunft. Vielleicht wird schon bei der nächsten Automesse in Tokio das erste Serien-BEV von Lexus mit den versprochenen technischen Innovationen vorgestellt.