April 12, 2024

In der Nacht auf Sonntag wurden mehrere Häuser in Elgg vom Feuer heimgesucht. Erst nach zwölf Stunden waren die Löscharbeiten zu Ende.
Elgg ZH Brand

Das Wichtigste in Kürze

  • Mehrere Häuser haben in Elgg ZH in der Nacht auf Samstag gebrannt.
  • Während zwölf Stunden war die Feuerwehr mit Löschen beschäftigt.
  • Einige konnten in ihre Häuser zurück, andere nicht.

Bei einem Grossbrand im Dorfzentrum von Elgg ZH sind in der Nacht auf Samstag fünf bis sechs Häuser in Flammen aufgegangen. Die Löscharbeiten dauerten über zwölf Stunden. Mehrere Dutzend Personen mussten evakuiert werden, verletzt wurde niemand. Der Sachschen sei enorm.

Der Notruf ging um 00.20 Uhr bei der Feuerwehr ein. Nach Angaben der Kantonspolizei Zürich stand ein Haus im Dorfzentrum beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand, danach habe das Feuer auf mehrere Nachbargebäude übergegriffen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner der vom Brand betroffenen Gebäude sowie der umliegenden Liegenschaften mussten auch wegen der starken Rauchentwicklung evakuiert werden. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen zu schliessen sowie Lüftungen und Klimaanlagen auszuschalten.

Brandursache weiter unklar

Erst am Samstagnachmittag konnte der eigentliche Löscheinsatz beendet werden, wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte. Nur noch wenige Feuerwehrleute waren noch vor Ort für die Brandwache und Aufräumarbeiten.


Elgg

Ein «paar Dutzend» Anwohnerinnen und Anwohner konnten demnach wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Für diejenigen Personen, deren Liegenschaften vom Feuer stark betroffen waren, habe die Gemeinde Notunterkünfte organisiert.

Neben den fünf bis sechs abgebrannten Häusern wurden weitere Gebäude durch die Hitze oder das Löschwasser beschädigt. Da die stark betroffenen Häuser noch nicht betreten werden konnten, blieb die Brandursache weiter unklar. Das dürfte erst Anfang Woche möglich sein, sagte Frei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *