May 26, 2024

Kurz vor Weihnachten hat sich in Brasilien eine Tragödie ereignet: Ein zehnjähriges Kind stirbt beim Anbringen von Weihnachtsschmuck.Junge

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 10-jährige Augusto kam beim Aufhängen der Weihnachtsdeko ums Leben.
  • Laut Medienberichten war der Auslöser für seinen Tod ein Stromschlag.
  • Trotz sofortigen Massnahmen konnte der Bub nicht mehr gerettet werden.

In Brasilien hat sich drei Wochen vor Weihnachten eine herzzerreissende Tragödie ereignet. Der zehnjährige Augusto ist beim Montieren der Weihnachtsbeleuchtung ums Leben gekommen. Laut lokalen Medienberichten erlitt er einen heftigen Stromschlag. Was dafür verantwortlich war, ist bisher unklar.

Der Vater des Buben hat seinen leblosen Körper gefunden – die Familie alarmierte umgehend den Rettungsdienst. Augustos Schwester, die als Krankenpflegerin arbeitet, versuchte, ihn wiederzubeleben.

Trotz aller Bemühungen konnte Augusto nicht gerettet werden. Er wurde ins Spital gebracht und intubiert, starb jedoch zwei Tage später auf der Intensivstation.

WeihnachtsbaumKrankenschwesterAugusto

In einem emotionalen Statement sagte seine Schwester: «In meinem Beruf habe ich schon viele Menschen gerettet, und ich dachte, ich könnte auch ihn retten.» Sie habe alles getan, mit ganzer Seele, mit aller Kraft, die sie hatte.

«Herz ist zerrissen vor lauter Schmerz»

Die Familie trauert tief um ihren geliebten Jungen. Augustos Mutter schrieb auf Social Media: «Mein Junge hat uns verlassen. Mein Herz ist zerrissen vor lauter Schmerz. Keine Worte können diese grosse Trauer ausdrücken.»

Augusto war gemäss seinem Onkel ein sehr religiöser Junge und Messdiener in der örtlichen Kirche. Er mochte Weihnachten und genoss es, die festliche Stimmung zu verbreiten. Diese Tragödie kommt nur zwei Wochen nach dem Tod von Augustos Grossvater.

Mehr zum Thema:

WeihnachtenMutterVaterTodWeihnachtsbaumAvatar von Rahel Sutter Beitrag von Rahel Sutter Am 07. Dezember 2023 – 21:58 Brasilien