April 24, 2024

Zum Abschluss der 48. Jugendfilmtage sind 21 Filme in fünf Alterskategorien ausgezeichnet worden.
Die Schweizer Jugendfilmtage fanden vom 13. bis am 17. März statt.

Die ausgezeichneten Filme erhielten Preise in Höhe von insgesamt 17’000 Franken. In jeder Kategorie wurde ausserdem ein Publikumspreis verliehen. In der Kategorie A für Produktionen von Kindern und Jugendlichen bis 12 Jahre gewann der Film «Infauge» von sechs jungen Freiburgerinnen und Freiburgern, wie die Jugendfilmtage am Sonntagabend mitteilten. In der Kategorie B für Filme von Jugendlichen bis 16 Jahre siegte «MIAU» der Aargauerin Lina Wegmann.

Den ersten Preis in der Kategorie C für Produktionen von Jugendlichen bis 19 Jahre holte sich die Zürcherin Ronja Lina Riklin mit ihrem Film «the dance of becoming a woman». In der Kategorie D für junge Erwachsene zwischen 20 und 25 Jahren überzeugte der Film «ein einzelnes Haar von Flamur Blakaj und Minda Deol die Jury am meisten.

Und in der Kategorie E für Produktionen von jungen Filmstudierenden bis 30 Jahre obsiegte «Sarebbe Statu» von Ella Rocca aus Luzern. Sie kann im nächsten Jahr ausserdem in der Wettbewerbsjury Einsitz nehmen. Der Film «Klappe Auf» der Zürcherin Bianca Zollinger gewann den Pitchingwettbewerb. Sie kann damit den Eröffnungsfilm für die 49. Jugendfilmtage produzieren.

Die Schweizer Jugendfilmtage sind nach eigenen Angaben das grösste nationale Filmfestival für Nachwuchstalente. Jedes Jahr seien über 2000 Jugendliche an den Filmen beteiligt. Rund 50 davon würden dann an den Jugendfilmtagen gezeigt und ausgezeichnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *