May 28, 2024

Donald Trump nimmt in seinem Anwesen Mar-a-Lago Stellung zum jüngsten Urteil gegen ihn. Demnach hat er den Wert der Anlage in Palm Beach um ein Vielfaches übertrieben und damit überhöhte Gewinne erzielt.

Mit falschen Angaben über sein Vermögen habe Donald Trump günstige Kredite erschlichen, heisst es im jüngsten Urteil des Supreme Court des Staats New York. Deswegen muss Trump 355 Millionen Dollar zahlen, mit Zinsen sogar rund 450 Millionen Dollar. Richter Arthur Engoron hat damit dem Image des erfolgreichen Geschäftsmanns Trump vergangene Woche einen schweren Schlag versetzt. In der Begründung schenkt ihm Richter Engoron nichts. Der Betrug sei offensichtlich und schockierend, hält Engoron fest, trotzdem sei Trump unfähig, Fehler zuzugeben: «Der absolute Mangel an Reue und Gewissensbissen grenzt an Krankhaftigkeit.»

Schwere Vorwürfe gegen die Justiz

Sofort kündigte der 77-jährige Präsidentschaftskandidat an, er werde Berufung einlegen. Er beschuldigte den Richter, korrupt zu sein, ebenso die New Yorker Staatsanwältin und Justizministerin Letitia James. Die Demokratin hatte vor ihrer Wahl versprochen, Trump vor Gericht zu stellen. Laut dem Republikaner stecken sein politischer Widersacher, US-Präsident Joe Biden sowie das US-Justizministerium hinter den Prozessen.

Hier wird Inhalt angezeigt, der Social-Media-Cookies setzt.

An dieser Stelle findest du einen ergänzenden externen Inhalt. Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies von externen Anbietern gesetzt und dadurch personenbezogene Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen.

Cookies zulassenMehr Infos

Auch in Georgia lässt Trump seine Verbündeten mit harten Methoden gegen die Justiz vorgehen. Dort beschuldigt ihn Staatsanwältin Fani Willis, er habe eine Verschwörung angezettelt, um das Resultat der Präsidentschaftswahl 2020 zu kippen. Mitglieder eines Geschworenengremiums erhielten dort Morddrohungen. Und unvermittelt fand sich Willis selbst vergangene Woche im Zeugenstand. Ein Mitangeklagter Trumps will sie wegen eines Interessenkonflikts aus dem Prozess entfernen, weil sie eine Affäre mit einem ihrer Untersuchungsleiter hatte. In einer spektakulären Anhörung wehrte sich Willis gegen die Vorwürfe.

Hier wird Inhalt angezeigt, der Social-Media-Cookies setzt.

An dieser Stelle findest du einen ergänzenden externen Inhalt. Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies von externen Anbietern gesetzt und dadurch personenbezogene Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen.

Cookies zulassenMehr Infos

Was steckt hinter den anzüglichen Anschuldigungen? Wie sehr schadet Willis’ Liebschaft dem Strafprozess, den sie persönlich vorangetrieben hat? Was ist dran an Donald Trumps Vorwurf, die Justiz in den USA sei verpolitisiert? Finden die Strafverfahren gegen Trump noch vor den Wahlen statt? Und welche Rolle spielt dabei der Supreme Court in Washington? Über diese Fragen diskutieren Isabelle Jacobi, Chefredaktorin des «Bunds», und Fabian Fellmann, USA-Korrespondent des «Tages-Anzeigers», in der jüngsten Folge von «Alles klar, Amerika?», dem Podcast zur US-Politik, produziert von Laura Bachmann.

Donald Trump und sein verrückter Wahlkampf

538 Millionen muss Trump abliefern – jetzt könnte das Bargeld knapp werdenUrteil aus New York538 Millionen muss Trump abliefern – jetzt könnte das Bargeld knapp werden

Wie unabhängig kann der Supreme Court entscheiden?AboAmerikas oberste RichterWie unabhängig kann der Supreme Court entscheiden?

Trump droht Europa, und die Republikaner zucken mit den Schultern AboReaktionen auf Nato-AussageTrump droht Europa, und die Republikaner zucken mit den Schultern

Alles klar, Amerika? – Der USA-Podcast des «Tages-Anzeigers»

Hier wird Inhalt angezeigt, der Social-Media-Cookies setzt.

An dieser Stelle findest du einen ergänzenden externen Inhalt. Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies von externen Anbietern gesetzt und dadurch personenbezogene Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen.

Cookies zulassenMehr Infos

0 Kommentare