July 13, 2024

Nachdem ein 18-Jähriger durch ein Projektil verletzt wurde, hat die Polizei in Bremgarten zwei Jugendliche und einen 23-Jährigen festgenommen.

Samira KunzMikko Stamm

Darum gehts

  • Ein 18-Jähriger wurde in Bremgarten AG durch einen Schuss aus einem Revolver verletzt.

  • Der junge Mann wurde ins Spital gebracht, befindet sich aber nicht in Lebensgefahr.

  • Die Polizei vermutet, dass die Waffe unabsichtlich abgefeuert wurde, als sie herumgereicht wurde.

Am frühen Mittwochnachmittag wurde ein Mann in Bremgarten AG durch eine Schusswaffe verletzt. Die Polizei ermittelt zum Vorfall.

Am Mittwoch um 17.15 Uhr ging bei der Polizei eine Meldung über eine Schussverletzung ein. In einer Wohnung in der Nähe des Bremgartener Bahnhofes fanden die Einsatzkräfte einen 18-Jährigen, der von einem Projektil eines Revolvers ins Bein getroffen wurde, wie die Polizei auf Anfrage von 20 Minuten bestätigt. Der Mann sei daraufhin ins Spital gebracht worden, befindet sich aber ausser Lebensgefahr.

Drei Männer (15 und 23) vorläufig festgenommen

Zwei Jugendliche im Alter von 15 Jahren und ein Mann im Alter von 23 Jahren, die sich in der Wohnung aufgehalten hatten, seien vorläufig festgenommen worden.

Wie die Polizei auf Anfrage angibt, geht sie davon aus, dass die Waffe manipuliert und herumgegeben wurde, wobei sich ein Schuss löste. Sie geht nicht von einer vorsätzlichen Tat aus. Die genauen Umstände sind noch unklar und Ermittlungen laufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *