July 25, 2024

Ein SRF-Dok über das 100-jährige Jubiläum der Kronenhalle sorgte für Wirbel – auf Google Maps hagelte es schlechte Rezensionen. Die Kronenhalle liess diese löschen.

Marino WalserFlorian Osterwalder

Darum gehts

  • Seit Tagen gibt es Wirbel um das Kult-Restaurant Kronenhalle in Zürich.

  • Wegen eines SRF-Doks hagelte es schlechte Bewertungen auf Google Maps.

  • Diese sind nun verschwunden – auf Forderung der Kronenhalle.

Aufgrund des 100-Jahr-Jubiläums widmete das SRF dem Restaurant Kronenhalle eine dreiteilige Doku-Serie. Im ersten Teil lag der Fokus auf der Küche der Gaststätte und ihrem Chef Peter Schärer. Danach hagelte es auf Google Maps negative Rezensionen, es gingen Dutzende 1-Stern-Bewertungen ein. Grund dafür: der Umgangston von Chefkoch Peter Schärer.

Negative Rezensionen sind weg

Wie ein Blick auf Google Maps und die Rezensionen der Kronenhalle zeigt, wurden die Bewertungen der letzten drei Wochen gelöscht. Stellt man den Filter bei den Rezensionen auf neueste ein, sieht man ausschliesslich Kommentare von vor drei Wochen.

«Die schlechten Rezensionen beziehen sich ausschliesslich auf die Ausstrahlung des Dok-Films.»

Auf Anfrage von 20 Minuten bestätigt Walter Lutz, Mediensprecher der Kronenhalle: «Ja, wir haben die Löschung der Google-Rezensionen beantragt, weil diese nicht auf einem Restaurantbesuch beruhen. Die schlechten Rezensionen beziehen sich ausschliesslich auf die Ausstrahlung des Dok-Films.»

Die Beantragung der Löschung einer Bewertung bei Google ist in der Regel kostenlos. Google bietet eine Funktion an, mit der du unangemessene oder gegen die Richtlinien verstossende Bewertungen melden kannst. Es ist wichtig zu beachten, dass Google nicht jede gemeldete Bewertung entfernt. Bewertungen werden nur gelöscht, wenn sie gegen die Richtlinien von Google verstossen.

Chefkoch äussert sich zur Kritik

Auf die Frage, ob er sich als Chef «alter Schule» bezeichne, verweist Peter Schärer auf seinen Werdegang. «Meine Lehre habe ich 1979 angefangen, die klassische französische Küche ist meine Grundlage. Meinem Lehrmeister im Restaurant Berghalde in Zürich Witikon bin ich bis heute verbunden, wir tauschen uns immer noch regelmässig aus. Wenn Sie das mit ‹alte Schule› meinen, dann ja.»

Warst du schon mal in der Kronenhalle?

«Ich lebe das, was ich von meinen Leuten verlange, vor», erklärt Peter Schärer auf die Frage, wie er seine Rolle als Chef wahrnehme. «Dinge wie Pünktlichkeit, Sauberkeit und ein gepflegtes Erscheinungsbild sind mir wichtig, da gehe ich mit gutem Beispiel voran.» Dann fügt er hinzu: «Von meinen drei Sous-Chefs arbeitet jener, der am wenigsten lang hier ist, seit 23 Jahren mit mir zusammen. Mein Führungsstil scheint also zu funktionieren.»

Das sagen Stammgäste

20 Minuten ging auf Stimmenfang und traf vor der Kronenhalle Stammgäste an. Erika Mora (85) und ihr Lebenspartner Walter Sigrist (75) kennen die Kronenhalle schon seit 40 Jahren. «Die SRF-Doku ist doch kein Grund, um nicht mehr zu kommen», meint Mora. «Ich komme auch aus der Gastro und kenne den Umgangston. Er war im Beitrag gar nicht so schlimm. In der Küche muss Disziplin herrschen.» Sigrist ergänzt: «Ich fand es ganz normal, wie der Küchenchef gesprochen hat.»

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *