July 25, 2024

Auf das neue Schuljahr werden in Zug zusätzliche Integrationsklassen geführt. In Zug sowie in den Gemeinden Risch und Menzingen werden neue Klassen geschaffen.
Schüler aus Integrationsklassen zeigen im Vergleich mit solchen aus Regelklassen eine schlechtere Leistung.

Im Kanton Zug werden auf das neue Schuljahr weitere Integrationsklassen eröffnet. Zusätzlich zu der bestehenden Klasse für Flüchtlingskinder in der Stt Zug werden die Stt Zug sowie die Gemeinden Risch und Menzingen neue Klassen schaffen.

Die Schulpräsidenten-Konferenz Kanton Zug (SPKZ) teilte am Montag mit, die Gemeindeschulen reagierten mit dem zusätzlichen Angebot auf die Herausforderungen im Asyl- und Flüchtlingsbereich. Die Zahl der geflüchteten Kinder und Jugendlichen zeige nach oben.

Aufnahmebereitschaft trotz voller Kapazitäten

Gemäss der Mitteilung ist die Sttzuger Integrationsklasse seit Januar 2023 voll. Deswegen werde nicht nur die Stt Zug eine weitere Primarklasse schaffen, sondern auch Risch mit einer Klasse auf der Primarstufe und Menzingen mit einer auf der Oberstufe, teilte die SPKZ mit. Damit solle erreicht werden, dass der ganze Kanton für den Unterricht für Flüchtlingskinder gerüstet sei.

Die SPKZ nimmt aber auch den Kanton in die Pflicht. Dieser müsse eine aktivere Rolle übernehmen, vor allem bei der Finanzierung, der Koordination und bei den Prognosen, hiess es in der Mitteilung. Die heute vom Kanton geleistete Schülerpauschale deckten die Aufwendungen bei Weitem nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *