July 21, 2024

Nach der Not-OP hat der slowakische Regierungschef wieder das Bewusstsein erlangt. Laut seinem Stellvertreter sollte Robert Fico das Attentat überleben.
Slowakei

Das Wichtigste in Kürze

  • Der slowakische Regierungschef Robert Fico wurde am Mittwoch das Opfer eines Attentats.
  • Der 59-jährige befand sich in Lebensgefahr und musste mehrere Stunden notoperiert werden.
  • In der Nacht hat er gemäss Medienberichten wieder das Bewusstsein erlangt.
  • Sein Stellvertreter sagte, er glaube, dass «Fico am Ende» überleben werde.

Der Schock in Europa ist riesig: Als der slowakische Regierungschef Robert Fico (59) am Mittwochnachmittag auf der Strasse seine Unterstützter begrüsst, fallen plötzlich fünf Schüsse. Der Premier sinkt verletzt zu Boden, er wurde von mehreren Kugeln getroffen.

Mit einem Hubschrauber wird er in eine Klinik in Banska Bystrica gebracht und mehrere Stunden lang notoperiert. Später in der Nacht folgen gute Nachrichten: Der stellvertretende slowakische Premierminister Tomáš Taraba sagt, er glaube, dass Fico das Attentat vom Mittwoch überleben würde.


robert fico
slowakei
slowakei
slowakei
viktor orban

«Er befindet sich im Moment nicht in einer lebensbedrohlichen Situation», so Taraba. Der Premierminister sei aber «schwer verletzt», eine Kugel sei in seinen Magen eingedrungen, eine andere habe die Gelenke getroffen.

In einem Interview mit der BBC-Sendung «Newshour» sagte Taraba konkret: «Soweit ich weiss, ist die Operation glücklicherweise gut verlaufen, und ich denke, dass er am Ende überleben wird.»

Twitter Beitrag

Laut verschiedenen Medienberichten hat Fico nach der mehrstündigen Operation in der Nacht auch wieder das Bewusstsein erlangt. Allerdings machten weder der Fernsehsender TA3 noch die Zeitung «Dennik» nähere Angaben über den Gesundheitszustand Ficos.

Eine neue Stellungnahme oder Erklärung der Regierung gab es bisher nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *