July 21, 2024

Die Rigi Bahnen verzeichnen ein erfolgreiches Jahr mit gestiegenen Gästezahlen und höherem Gewinn.
Menschen warten in Rigi Kulm auf die Rigi Bahn.

Die Rigi Bahnen haben im vergangenen Jahr mehr Gäste befördert und unter dem Strich auch deutlich mehr verdient. Die Aktionäre sollen davon in Form einer Dividende profitieren.

Die Ersteintritte stiegen 2023 um knapp 13 Prozent auf 910’000 Gäste, wie dem Geschäftsbericht des Bahnbetreibers zu entnehmen ist. Dabei hätten alle wesentlichen Umsatzbereiche zugelegt.

So stieg der Nettoerlös um 15 Prozent auf 34,9 Millionen Franken. Das Gros der Erlöse kam dabei mit 27,9 Millionen Franken aus dem Reiseverkehr. Aber auch in der Gastronomie (2,7 Millionen Franken) und im Handelsgeschäft (1,6 Millionen Franken) stiegen die Erträge. Dazu kommt ein Liegenschaftserfolg von 1 Million Franken.

Gewinn- und Aufwandsentwicklung

Gleichzeitig stieg der Betriebsaufwand um 12 Prozent auf 24,4 Millionen Franken. Damit resultierte ein um 22 Prozent höher Betriebsgewinn EBITDA von 10,5 Millionen Franken. Unter dem Strich blieb ein Jahresgewinn von 5,1 Millionen Franken. Das sind 17 Prozent mehr als im Jahr davor.

Gleichzeitig konnten die Rigi Bahnen im vergangenen Jahr alle Corona-Kredite zurückzahlen. Damit hat der Verwaltungsrat wieder die Freiheit, eine Dividende auszuschütten.

Vorgeschlagen werden den Angaben zufolge 20 Rappen je Aktie. Dabei können Aktionäre mit 175 oder mehr Aktien zwischen einer Bar-Ausschüttung oder Aktionärs-Tageskarten wählen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *