July 13, 2024

Erst kürzlich kassierte der «Anzeigenhauptmeister» eine Faust. Jetzt ist es erneut zu einem Zwischenfall gekommen: Ein wütender Falschparker ging auf ihn los.
Parkbusse Falschparkierer

Das Wichtigste in Kürze

  • Niclas M. war wieder einmal auf der Suche nach Parksündern, diesmal in Herford (D).
  • Einem Falschparker platzt dabei der Kragen – er geht auf den 18-Jährigen los.
  • Es ist nicht das erste Mal, dass der «Anzeigenhauptmeister» angegangen wird.

Der selbst ernannte «Anzeigenhauptmeister» Niclas M. jagt Falschparker in ganz Deutschland. Das kann auch mal gefährlich werden – zuletzt schlug ihm ein Unbekannter mit der Faust ins Gesicht. Für den 18-Jährigen endete das mit einer blutigen Nase.

Trotzdem setzt er seine Mission fort: Kürzlich war er im nordrhein-westfälischen Herford unterwegs, wie die «Bild»-Zeitung berichtet. Nach dem Besuch des Klubs «Go Parc» entschliesst er sich, noch durch die Strassen zu ziehen. «Mir fehlt noch eine Anzeige in Herford», sagt Niclas M. gegenüber der Zeitung.


anzeigenhauptmeister
Anzeigenhauptmeister
anzeigenhauptmeister

Mit dabei: zwei Bodyguards. Zum Glück. Denn der nächste Zwischenfall lässt nicht lange auf sich warten.

In einer verkehrsberuhigten Zone fällt dem «Anzeigenhauptmeister» ein falsch geparkter Renault-Kleinwagen auf. «Hier sind keine Markierungen auf der Strasse – der darf hier so nicht stehen», hält Niclas M. fest.

Autofahrer greift «Anzeigenhauptmeister» an

Schnell zückt er sein Handy und schliesst ein Foto, um es in der Falschparker-App «weg.li» hochzulen. «Die Anzeige ist raus, alles erledigt», zeigt der 18-Jährige sich zufrieden.

Für den Besitzer des Fahrzeugs, der das Ganze mitbekommen hat, ist die Sache aber alles andere als erledigt. Er stürmt wütend auf den «Anzeigenhauptmeister» zu, versucht, an ihn ranzukommen, und droht ihm. Den Bodyguards gelingt es jedoch, ihn abzuwehren.

Dann stossen jedoch Freunde des Mannes dazu und die Situation wird brenzlig. Niclas M. erklärt dem verärgerten Mann sachlich die Parkverordnung – doch das macht ihn nur noch hässiger.

Erst weitere Sicherheitsmitarbeiter, die aus dem Klub «Go Parc» herbeieilen und dazwischengehen, können die Situation beruhigen.

Doch auch diese Attacke scheint den «Anzeigenhauptmeister» nicht von seiner Mission abzubringen: «Ich werde niemals damit aufhören, Anzeigen zu schreiben. Egal, wie schwer ich verletzt werde», stellt er klar. Im vergangenen Jahr hat er rund 4000 Verkehrssünder gemeldet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *