July 13, 2024

Die Lage im Iran spitzt sie zu. Die Arbeiten an einer Atombombe sollen weit fortgeschritten sein.
iran

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Iran soll kurz davor sein, Atomwaffen herstellen zu können.
  • Nach dem Angriff durch Israel halten Experten einen nuklearen Rückschlag für möglich.

Nach dem Gegenschlag Israels auf den Iran hält die Welt den Atem an. Eine Reaktion steht weiterhin aus – doch wird diese überhaupt folgen?

Es scheint sehr wahrscheinlich, dass der Iran einen weiteren Angriff plant, berichtet «Bild». Vor allem sollen die Arbeiten an Nuklearwaffen beinahe beendet sein – so könnte das Land bald eine Atombombe besitzen. Ein Horrorszenario nicht nur für Israel, sondern auch für die arabischen Nachbarländer.

«Der Iran steht kurz davor, Atomwaffen herstellen zu können», warnt Ulrich Schlie, Direktor des «Center for vanced Security, Strategic and Integration Studies» der Universität Bonn gegenüber «Bild». «Wir sprechen hier von Wochen.»

Diese alarmierende Aussicht wird durch das aggressive Verhalten des Irans unterstrichen. Erst kürzlich führte es das Land einen Grossangriff auf Israel mit insgesamt 500 Raketen und Marschflugkörpern aus.

Der Direktor scheint sich sicher: Die iranische Regierung könnten langfristig den Einsatz von Atomwaffen in Betracht ziehen. Israel könnte dies verhindern, indem es die Produktionsstätten angreift.


Ebrahim Raisi
Beim von Israel gestarteten Angriff sollen nach Angaben von Menschenrechtlern 23, nach Angaben der syrischen Armee drei Menschen getötet worden sein.
Das iranische Atomkraftwerk Buschehr: Teheran will, dass die USA erst Sanktionen gegen Iran aufhebt. bevor das Land zum Atomabkommen zurückkehrt. Foto: ABEDIN TAHERKENAREH/epa/dpa

Ein Angriff auf die iranischen Atomanlagen würde jedoch das Atomprogramm nur verzögern, nicht stoppen. Das liess Raketenexperte Fabian Hinz vom International Institute for Strategic Studies (IISS) wissen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *