July 25, 2024

Der britische König Charles mit Camilla.

Hier wird Inhalt angezeigt, der zusätzliche Cookies setzt.

An dieser Stelle finden Sie einen ergänzenden externen Inhalt. Falls Sie damit einverstanden sind, dass Cookies von externen Anbietern gesetzt und dadurch personenbezogene Daten an externe Anbieter übermittelt werden, können Sie alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen.

Cookies zulassenMehr Infos

Der 75-Jährige besuchte am Dienstag mit seiner Frau Königin Camilla ein Krebszentrum in London. Die beiden winkten, als sie mittags am Gebäude ankamen. Charles wird auch neuer Schirmherr der Organisation Cancer Research UK, die sich für Krebsforschung einsetzt.

Das britische Königshaus hatte Anfang Februar öffentlich gemacht, dass Charles an Krebs erkrankt ist. Um welche Art von Krebs es sich handelt und wie der Monarch behandelt wird, ist nicht bekannt. Es soll aber kein Prostatakrebs sein. Charles war zuvor wegen einer vergrösserten Prostata im Krankenhaus behandelt worden.

Charles nahm auf Anraten seiner Ärzte vorerst keine grösseren öffentlichen Termine wahr. Er führte aber die Staatsgeschäfte fort und liess sich zum Beispiel auf dem Weg zum Gottesdienst fotografieren. Am Dienstag besuchte er nun eine Klinik in der britischen Hauptstadt, wo er Patienten und medizinisches Personal treffen sollte.

Der König spricht mit Patienten im Krebszentrum in London.

Charles ist seit anderthalb Jahren britischer Monarch, nachdem seine Mutter, Queen Elizabeth II., im September 2022 im Alter von 96 Jahren gestorben war. Vor fast einem Jahr, am 6. Mai 2023, wurde Charles› Thronbesteigung auch mit einer aufwendigen Krönung in London gefeiert. Seine Schwiegertochter Prinzessin Kate wird ebenfalls wegen einer Krebsdiagnose behandelt. Wann sie in die Öffentlichkeit zurückkehrt, steht nicht fest.

Charles und Camilla vor dem Krebszentrum.

DPA/pash

0 Kommentare